acht frauen

von Robert Thomas, Übersetzung: Franz Martin


Premiere 13. Mai 2022

Ort: Theaterforum Kreuzberg, Eisenbahnstraße 21, 10997 Berlin

Wann: 20 Uhr

Weitere Aufführungen:  14/15/19/20/21/22/25/26/27/28/29. Mai 2022

Karten unter  030 70071710  

Kartenpreise: 25 €, ermäßigt 17 

Info + Karten unter:  www.tfk-berlin.de

Zum Stück

Kurz vor Weihnachten. In dessen Vorbereitung wird der einzig männliche Bezugspunkt der Familie tot aufgefunden. Auf der Suche nach Motiv und Täterin entblößen sich die öffentlichen und die verheimlichten Rollen-Zwänge der Protagonistinnen. In  der Konfrontation lassen sie ihre wahre Schönheit, ihre menschlichen Stärken und Schwächen durchscheinen. Sie proben den Ausbruch aus dem Gefängnis weiblicher Rollenzuweisungen und führen die konventionelle Streitkultur zwischen den Extremen von Denunziation und egoistischer Kollaboration ad absurdum.

 

Eine Schönheit dieser Komödie ist, dass Frauen den Abend bestimmen. Kein Mann wird auf der Bühne gebraucht, um sich als Frau zu positionieren. In diesem Sinne ist das Stück modern ohne durch ideologische Predigt zu langweilen.

Mitwirkende

Gestaltung: Beate Schmitt

Öffentlichkeitsarbeit: Rainer Blankenburg

Trailer: Justin Tyler Anderson (VR/AR Expert)

Fotos: Jens Schulze

Aufführungsrechte: AHN & SIMROCK Bühnen- und Musikverlag

 

Unsere Sponsoren

und

Jens Schulzewww.schulze-netz.de

Unser Crowfunding

Liebe Theaterfans

Unter diesem Link könnt ihr uns gerne finanziell unterstützen:

www.indiegogo.com/projects/8-frauen-komodie-in-die-tiefe-der-weiblichen-seele#/

oder einfach auf unser Konto überweisen:

HypoVereinsbank
IBAN: DE10100208900601836670
BIC: HYVEDEMM488
Auf Wunsch können Spendenbescheinigungen erstellt werden, da wir ein eingetragener Verein sind.
(Ab 300.- normalerweise erst für das Finanzamt erforderlich)

Unsere Premiere

Die Regisseurin Gabriele Gysi sagt ein paar Worte vorab.

Wir spielen vor vollem Haus.

schauspielerinnen

Die Familie: 

Gaby

gespielt von Karin Seven

Susanne

gespielt von Marlene Tarlig

Catherine

gespielt von Rachel Brings

Mamy

gespielt von Claudia Jakobshagen

Augustine

gespielt von Marla Johst-Anderson

 Das Personal: 

Madame Chanel

gespielt von Verena Andresen

Louise

gespielt von Morgane Chouzenoux

 

 Der unerwartete Besuch:

Pierrette

gespielt von Helene Ruthmann

Regie

Regie und Spielfassung

von Gabriele Gysi

Regieassistenz

Natalie Pietryga

Acht Frauen in Aktion.

Zum Ende der Vorstellung gibt es Blumen und viel Beifall.